Bildschirmfoto 2019-09-03 um 13.10.00.pn

MIKROMIMIK

Als zertifizierter Absolvent des 

Paul Ekman International 

Trainingsprogramm zum Umgang mit

Glaubwürdigkeit und Täuschung,

berate ich Führungskräfte in kritischen Gesprächssituationen und schule sie in Wahrnehmung, Kommunikation und Körpersprache.

Als anerkannter Schauspieler, Regisseur, Theaterleiter und Sprecher leitete ich zwanzig Jahre die ordentlich anerkannte Ausbildungsstätte für Schauspiel in Aschaffenburg.

 

Ich berate regional und überregional, Schauspieler, Sänger, Vorstände, Rechtsanwälte, Gymnasiallehrer, Schriftsteller, Führungskräfte und Manager aus allen Bereichen der Wirtschaft. Als Dozent für Angewandte Medien an der Frankfurter Hochschule EC Europa Campus und der Fachhochschule Aschaffenburg.  

Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Paritätischen Gesamtverband arbeite ich für die Stadt Erlensee als Projektleiter im Rahmen von "Kultur macht Stark" im Bereich Integration.

 

Schauspielausbildung an der staatlichen Schauspielschule Manfred Riedel in Stuttgart. Weiterbildung im „method acting“ in Rom (Italien). Professor Dr. Brukbauer und Hubertus Petroll (ZDF-Mainz) waren meine Trainer für Sprache, Moderation und Stimmtraining.

Seminarhaus

Seminarraum 1

Seminarraum 2

Seminar-Saal

Seminar-Bühne

Sprechraum

Derzeitige Tätigkeit

 

  • Seit 1993 - 2014: 21 Jahre Leiter der ordentlich anerkannten Ausbildungsstätte für Schauspiel „actor´s company" in Aschaffenburg

  • Trainer für Semiprofessionelle und professionelle Schauspieler

  • Regisseur für Theater-, Film-, Musical und Werbung

  • Seit 15 Jahren Theaterleiter und Regisseur. www.ludwigstheater.de

  • 15 Jahre aktiv als Personal Coach

  • Hochschuldozent für angewandte Medien am EC Europa Campus in Frankfurt

  

Führungskräftetrainer für

 

  • Fa. Suffel-Linde

  • Deutsche Bank

  • Advanced Marketing Consulting

  • DZ-Bank

  • KFW-Bank

  • Deutsche Bahn

  • ANWR-GROUP

  • Sport 2000

 

Sprechtraining

 

  • für Nachrichten, Radio- und Pressesprecher ( Radio FFH, Radio Primavera, 3SAT und Sat1)

  • Stimmbildung und Moderationstraining für Lehrer an Hauptschulen und Gymnasien

  • Vorbereitungskurse für Bewerbungsgespräche für Schulabgänger von Gymnasien, Haupt- und Realschulen

  • Nationales Moderationstraining für Anwälte

  • Moderationstraining für regionale Fernsehsender

 

Stotterkurse, Stimm-, Sprech- und Atemtraining

 

  • Projekt (1/2 Lehrstuhl ) an der Musikhochschule Würzburg

 

Ausbildung:

 

  • Schauspielausbildung in Stuttgart - Schauspielschule Riedel

 

Weiterbildung:

 „Studio de Fazio" Rom / Frankfurt / Hamburg / Darmstadt:

 

  • "the gesture of live" I

  • "the gesture of live II"

  • "moving from theatre to film"

  • "Intensives Schauspieltraining"

  • "toward a poetic theatre"

  • “The Secrets of Auditioning for Cinema“

 

Dominique de Fazio ist ein international anerkannter Schauspiellehrer und Gewinner der -Goldenen Palme- in Cannes. 14 Jahre befand ich mich bei ihm in der Fortbildung und profitiere von seiner Jahrzehnten langen Arbeit mit Lee Strasberg und seinem ganz persönlichem Verständnis der Schauspielkunst.

 

Private Sprechausbildung

 

  • Dr. Ernst Brukbauer und Hubertus Petroll - Mainz (ZDF)

  • Schauspieltraining bei Jürgen von Bülow

 

Einen großen aufrichtigen Dank an die Zusammenarbeit mit:

 

  • Dominique de Fazio - für sein Vertrauen in mein Können und für die vielen Einladungen in seine großartigen Seminare.

  • Herman Van Veen - der als Gast in unserer Ausbildungsstätte unterrichtete und mich zu seinen Proben nach Holland einlud.

  • Jürgen von Bülow - für sein Training und seine Freundschaft.

  • Beat Fäh - der sich für mich Zeit nahm mich auf der Probebühne des "Staatstheater Stuttgart" nach vorne zu bringen.

  • Elisabeth und Susanne Heidenreich für meine ersten Theatererfahrungen im "Theater der Altstadt" - Stuttgart.

  • Manfred Riedel - meinem Lehrer, der meine Arbeitsweise entdeckt und geprägt hat und in mir mehr bewegt hat als er glaubt.

  • Alexandra Ihrig für den jahrzehntelangen kreativen Kontakt und die Zusammenarbeit.

  • Hans-Josef Rautenberg, Konstantin Schmidt, Kasem Hoxha, Stefan Bockelmann, Stefan Stein, Frank Heck und Miriam Walter für ihre jahrelange Treue.

 

1992-2014:

 

Professionelle Ensemble- u. Rollenarbeit in Stuttgart /Wiesbaden / Aschaffenburg / FrankfurtRollenstudien:

 

  • (Cyrano) „Cyrano de Bergerac" - Edmont Rostand / Stuttgart

  • (Biff) „Der Tod eines Handlungsreisenden" - Arthur Miller / Stuttgart

  • (Willi) „Maria Magdalena" - Franz Xaver Kroetz / Stuttgart

  • (Argan) „Der eingebildete Kranke" - Moliere / Stuttgart - unter der Leitung von Jürgen von Bülow

 

Inszenierung:

 

  • „Max" von Beat Fäh - Theater d. Altstadt - Stuttgart

  • „Emilia Galotti" von Lessing - Theater - der Altstadt / Stuttgart

 

Film:

 

  • Hauptrolle in: „Die Philosophie des Lachens", Produktion: Dreiklang /Wiesbaden

 

Regie:

 

  • Choreographie der Circusgala im „Circus Rigolini"

  • Gründung und Ausrichtung der Aschaffenburger Kleinkunsttage mit Michael Wittwer (CH)

  • Schulungsszenen für Telekom

 

Theateregie:

 

  • „Der Tod eines Handlungsreisenden" - Arthur Miller

  • „Die offene Zweierbeziehung" - Franca Rame und Dario Fo

  • „Max" - Beat Fäh

  • „Home" - Storey

  • „Jack und Jill" Jane Martin

  • „Töchter" - Catherin Hayes

  • „Nora" - Ibsen

  • „Fragen Sie Frau Irene" Stills

  • „Die unsichtbare Sammlung“ - Stefan Zweig

  • „Gangsters" - Stefan Stein (Musical)

  • „Misery" - Stephen King

  • "Treue oder der Hochzeitstag" - Chazz Palminteri

  • „Fünf im gleichen Kleid" - Alan Ball

  • „Mann oh Mann“ - Alexandra Ihrig (Theater-Kabarett)

  • „Ein Traum von Hochzeit“ - Robin Hawdon

  • „Spiel´s noch mal Sam“ - Woody Allen

  • „Harold and Maude“ - Colin Higgins

  • „Damenabend“ - Clajo Herrmann (Theater-Kabarett)

  • „Bei mir zu Haus um 5“ - Pierre Chesnot

  • „Doppelfehler“ - Barry Creyton

  • „Boeing, Boeing“ - Marc Camoletti

  • „Die 8 Frauen“ - Robert Thomas

  • „Schmidternacht“ - Konstantin Schmidt (Kabarett)

  • „Mann oh Mann“ - Alexandra Ihirig - (Theater)

  • „Fünf im gleichen Kleid“ - Alan Ball

  • „Die Mausefalle“ - Agatha Christie

  • "Der Gott des Gemetzels" - Yasmina Reza

  • "Der Reigen" - Schnitzler

  • "Ladykillers" - William Rose

 

Moderation/Co-moderation:

 

  • Diverse Galas und Events

  • Tigerentenclub/Süddeutscher Rundfunk

 

Lesungen:

 

  • Gustave Flaubert / Kurt Tucholsky / Edmont Rostand

  • Affairen / In weiter Ferne / Shorts-Live

 

Coaching / Filmregie:

 

  • „Wirbelsturm im Wasserglas" von Ralf König - Filmhochschule

  • Werberegie bei „Creativ TV" Cannes/Deutschland

  • Regionalfernsehen für Sparkasse

  • Hebel Haus (nominiert für bayerischen Werbefilmpreis),

  • Hypo Bank, Kleinkunsttage, Stadlbauer, Black and White

 

1982-1990

 

Musik

 

  • Musicalregie im Rahmen einer städtischen Jugendaktionswoche AschaffenburgLiveauftritte

  •  

  • Pianobegleitung und musikalische Beratung bei den „Aschaffenburger Filmtagen"

  • Jazz und Pianoimprovisationen

  • Open Air´s in Würzburg, Aschaffenburg,

  • Alzenau, München-Perlach

 

  • Solokonzerte

  •  

  • „ ...was mich betrifft "

  • „...und Du ?"

  • „Journal"

Kommunikationsexperte

Go to link